Gebet um sozialen Frieden ab sofort jeden 3. Samstag im Monat – 11.45 Uhr – 12 Uhr, auf dem Haller Marktplatz.


weitere Info



Mittwoch, 22. Dezember 2010

Wunschzettel der Erniedrigten


Maria mit dem Kind.
Buntstifte auf Papier von A.W., zurzeit im Gefängnis wegen Drogendelikten

Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter. Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig.
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen. Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.
(Lukas 1,46-55)

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich allen Freunden und Förderern der Aids- und Drogenseelsorge Schwäbisch Hall


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen